Endlich entdeckt:


der Sinn von Karottenjeans.

karotte2.jpg


16 Näschen reingesteckt bei “Endlich entdeckt:”

  1. DerMitch sagt:

    :) Mehr kann ich nicht schreiben…außer, dass ich echt lache…

    Man ist meine Humorgrenze niedrig angesiedelt…

  2. Nette Idee, aber solche Hosen kriegen deswegen auch keinen Sinn. Schon gar net, so lang da net Gelbe Rüben in der Bezeichnung vorkommt.

  3. stilhäschen sagt:

    1. Niedrig?! Hast Du eine Ahnung, wie lange ich dafür gebraucht habe?!

    2. GelbaRühm, bittschön, wennschon. Und klar bleibt der Sinn weiterhin im Dunkeln. Aber da fällt mir der schöne Cartoon aus der Brigitte ein von ungefähr vor 20 Jahren, wo sich ein Strichmädchen (also gezeichnet, nicht vom Leben, sondern vom Cartoonisten) ausläßt darüber, daß sich die Mode ständig ändert: „heute oben weit und unten eng und morgen oben eng und unten weit, aber jetzt hab’ ich’s” sprach’s, und macht einen Kopfstand. So geht’s nämlich.

  4. Ole sagt:

    Sollte man Karottenjeans quer tragen? Verdecken sie das orange Hautgeschrumpel unter ihren Stoffbahnen? Taugen Karottenjeans nur für Karotten? Großartiges Bild, aber den Sinn, den muss ich mir noch zusammenschrauben. :)

  5. stilhäschen sagt:

    Ole, Du denkst viel zu kompliziert. Karottenjeans für Karotten, wie Arschgeweihe halt fürn Arsch, so hatte ich das gedacht.
    Querformat nur wegen dem Layout, CI und so. Ãœbrigens erkennt man auf dem Bild glücklicherweise kaum das offene Bein oben. Nässende Wunde, ekelig. Ich wollte es nur noch mal extra gesagt haben.

  6. Neurokomiker sagt:

    Das erinnert mich an dieses gruselige Alraunen-Baby aus dem Film „Pans Labyrinth”…

    Vielleicht ’ne Halb-Schwester?

  7. morticia sagt:

    ich habe schon frauen gesehen, die trugen karottenstretch-jeans. außer dass man ihr sparschwein deutlich sehen konnte, auch noch jede zellulitische delle. also, sah fast genauso aus, nur in bleu…*würg*

  8. Ole sagt:

    So kompliziert hab ich dann doch eigentlich gar nicht gedacht. Ich find das alles noch im pragmatischen Rahmen. ;)

  9. stilhäschen sagt:

    Hihi, Morti, meinst Du so?
    karottenjeans.jpg
    (aus der Reihe: Zeit, die man besser mal in Staubsaugen gesteckt hätte)

  10. Burns sagt:

    Ich mag enge Hosen. Hab nur leider zu kräftige Wadel dafür.

  11. Sei froh, Burnstl, und denk dran, dass bei Indien der Kurti Fellner an einem Hodenkrebs eingangen ist wegen die engen Hosen.

    Und du, Stilhaserl, bist scho a recht a gscherde Matz. Wos da du ollawei denkn duasd…

    Im Ãœbrigen, Morticia, erinnert mich der Gedanke an die Sekretärein in meiner Zivistelle. Die hat auch immer Taubstummenhosen angehabt, so dass man ihr beinah jeden Wunsch von den Lippen ablesen konnte.

  12. Opa sagt:

    Das gibt auf jeden Fall eine Abmahnung. Entweder von Monsanto oder von Diesel.

  13. stilhäschen sagt:

    Opa, der hat gebraucht, aber gezündet. Haben die auch ein Patent auf Orangenhaut, am Ende?

  14. Opa sagt:

    Ich fürchte: ja. Jedenfalls werden sie es behaupten.

  15. […] von der Modefront: Karottenjeans, jetzt auch für […]

Auch kurz das Näschen reingesteckt:

Sollte Dein Kommentar nicht an den beiden Türstehern Akismet und SpamKarma vorbeikommen, obwohl Du nicht für Deinen Viagrashop geworben oder Nacktbilder Deiner Oma angepriesen hast: bitte kurz per Mail (info[ät]stilhaeschen[punkt]de) melden, dann fisch' ich ihn gern von Hand raus. Danke.