Projekt Motorradführerschein: check!


(Meine Fresse, diese Prüfungssituationen bin ich ja nicht mehr gewohnt. Mir hat ja schon die Theorie gereicht: ich meine, heute sind da Touchscreens, die einen mit Namen begrüßen! Heute also Praxis – am Schluß habe ich jedenfalls dem Prüfer versprochen, nie wieder so schnell zu fahren. Wie auch, mit nichtmal 12PS? Ich hätte das Kärtchen trotzdem bekommen. „Lappen” sagt man ja heute nicht mehr.)


14 Näschen reingesteckt bei “Projekt Motorradführerschein: check!”

  1. Herzlichen Glühstrumpf! ;-)

  2. jpr sagt:

    Was wunscht man denn unter zuenftigen Bikern? Immer Grip in der Kurve (Mast- und Schotbruch kannst nicht sein, und ich vermute mal eine Handbreit Wasser unter den Schlappen auch nicht)?
    Jedenfalls davon. Viel.

  3. Kassiopaia sagt:

    Ach, was für ein schönes Datum! Am 13.08.2005 habe ich mein „Kärtchen” für das vierrädrige Gefährt bekommen. Und es war auch noch ein Freitag …
    Dir ganz herzlichen Glückwunsch und fröhliches Rumbrausen und Sausen. :)

  4. Alexander sagt:

    Hast Du Dich bei der theoretischen Prüfung auch über die Drogenfragen gewundert? Die hatte ich damals beim Autoführerschein noch nicht!

    • stilhäschen sagt:

      Daß es sie früher nicht gab, hätt’ ich nicht beschwören können. Aber ich fand’s reichlich strange, auswendiglernen zu müssen, wovon man jetzt Reaktionsverlangsamung und wovon Hibbeligkeit bekommt…

  5. […] auf dem Buckel, zweieinhalb Jahre nach dem Anruf, 14 Monate nach dem eigens dafür erworbenen Führerschein war es endlich soweit: 80 Kilometer Überland, 15 Grad Celsius und Sonnenschein, ein Herbsttag aus […]

%d Bloggern gefällt das: