stilhäschen und der Datenschutz – Fragen an die Leserschaft


Simmermal ehrlich: hier (im Blog) passiert gerade nicht viel.
Und jetzt geistert dieses DSVGO-Ding im Internet herum und ab bald müsste ich hier eine Menge ändern (oder?), und echt jetzt: DAS NERVT! Ich habe schon eine Menge an wordpress gebastelt und ne Menge gelernt dabei, aber eigentlich interessiert mich das alles null.
Ich hab jetzt ein paar Stunden damit verbrannt, mich einzulesen in SSL und letsencrypt und Tralala und ich habe keinen Bock mehr.
Deshalb ein paar Fragen an meine technikaffine Leserschaft:
- SSL muss ich doch nur anbieten, wenn ich auch Daten sammle, oder? Also Kommentarfunktion aus und gut ist? (Google-Ranking ist mir wurscht)
- ich habe mehrere Domains, bei 1und1 aber nur ein SSL-Zertifikat frei (und letsencrypt läuft da m.E. nicht) – dann das Zertifikat lieber auf die geschäftliche Domain, oder?

Es wäre toll, wenn sich jemand mit Knowhow dazu äussern würde, gerne auch per Mail (info ät stilhaeschen.de). Am 25. schalte ich dann die Kommentarfunktion aus.


6 Näschen reingesteckt bei “stilhäschen und der Datenschutz – Fragen an die Leserschaft”

  1. Kristof sagt:

    Hallo. Ist das bei 1&1 immer noch so? Ich würde mal nachforschen, zumindest haben das 1&1-Kunden seit Jahren gefordert, daß letzencrypt unterstützt wird.
    Bei All-Inkl ist das easy, ich stelle gerade meine 999 Domains und Subdomains um …

    • stilhäschen sagt:

      Danke, das habe ich schon gelesen. Daher kommt ja meine Frage: kann mir das Zertifikat einfach wurscht sein, wenn ich die Kommentare stattdessen deaktiviere? Ist doch ein privates Blog…

Auch kurz das Näschen reingesteckt:

Sollte Dein Kommentar nicht an den Spamschutz-Türstehern vorbeikommen, obwohl Du nicht für Deinen Viagrashop geworben oder Nacktbilder Deiner Oma angepriesen hast: bitte kurz per Mail (info[ät]stilhaeschen[punkt]de) melden, dann fisch' ich ihn gern von Hand raus. Danke.
%d Bloggern gefällt das: