was leichtes zwischendurch


Wir sind abends im örtlichen Biergarten verabredet, die Kinder wollen nachmittags schon los und nerven im Dreisekundenrhythmus, ich bestehe darauf, noch auf Papa zu warten. Plötzlich höre ich laute Laute aus dem Kinderzimmer („iiiiii-aaaaa”) und habe sonst auf einmal fünf Minuten Ruhe.
Dann kommt Rakete, sagt „Schuhe an, wir können gehen. Ich häng mal das Schild an die Tür, dann weiss Papa, wo er hinmuss.”
schansänbroi
DAS also ist ihre Motivation zum Schreibenlernen. Okay.


2 Näschen reingesteckt bei “was leichtes zwischendurch”

  1. :-)
    Ich würde ja das dritte S durch ein Z ersetzen. Weil wir waren letzes Jahr an der Oschze im Urlaub …

  2. Spitze, ich denke sie kann dann die 1. Klasse überspringen :)

%d Bloggern gefällt das: