Freitagstexter!


Gäb’s den Freitagstexter nicht, hätte ich gefühlt nur noch halb so viel zu bloggen. Heißa, ein Hoch auf Herrn Bee, dessen wohlfeile Wahl Ihnen, werte Leserschaft, heute schon wieder neuen Content beschert!
freitagsbanner_02

Voller Freude schwenke ich den Pokal und nachdem ich eine geschlagene halbe Stunde nach einem halbwegs originellen Bild ohne Abmahngefahr gefahndet (und eine weitere den Sieger aus den beiden gefundenen ausgewürfelt) habe, rufe ich die nächste Runde aus. Meine Damen und Herren, bitte finden Sie die beste Bildunterschrift für dieses Verbrechen an der Kindheit:
Nächsten Mittwoch wird die Schüssel dann weitergegeben. Boah, dann ist hier ja schon wieder was los!

Das Archiv zum Wettbewerb (der ja tatsächlich schon ein paar Runden alt ist) findet sich übrigens wie immer drüben bei Markus.


17 Näschen reingesteckt bei “Freitagstexter!”

  1. Doktor Peh sagt:

    „Nein!” (Bebilderte Antwort auf die Frage, ob denn der alte Holzmichl noch lebt)

  2. bee sagt:

    „Mama will immer, dass ich abends noch mal den großen Zapfen streich.“

  3. Mamaaaaa, ist das die „Axt im Walde”?!?

  4. …jetzt nehm ich mir das Beil und mach die alle, die mich in dieses Kostüm gesteckt haben…

  5. bebal sagt:

    Die Erklärungen der auf diesem Sinnbild verwendeten Attribute finden Sie im Ökumenischen Heiligenlexikon unter http://www.heiligenlexikon.de/Patronate/Attribute.htm

  6. bee sagt:

    Dass Kai-Uwe später zum Axtmörder werden sollte, ließ sich auf ein einschneidendes Erlebnis in seiner Kindheit zurückführen.

  7. schneck sagt:

    Auch an Weihnachten: Deutschland braucht Facharbeiter – Schnupperlehre beim Forst!

  8. la-mamma sagt:

    Wer schon beim Anzapfen kleine Engel sieht, sollte das jeweilige Volksfest vielleicht eher bald verlassen.

  9. Emiliy-Luise wusste genau, später, später würde sie ihre Eltern wegen seelischer Grausamkeit verklagen. Beweisphotos hatte sie ja schon genug . . .

  10. Die Journalisten hatten sich die Pressekonferenz mit der Fee Waldsterben etwas anders vorgestellt . . .

  11. bee sagt:

    Die Flügelaxt aus bulgarischer Produktion gab es auch als Bausatz – kinderleicht.

  12. gespenster sagt:

    Seine frühen Anfänge würde Meister Yoda später immer mit einem „Stillschweigen Du sollst!” kommentieren.

  13. Shhhhh sagt:

    Als das Paradies noch unschuldig war, war die Schlange eine Axt.

  14. sagt:

    In diesem Moment dachte Hackepeter Kerkeling zum ersten Mal „Ich bin dann mal weg”.

  15. Es wird schon dafür gesorgt, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen!

  16. hubbie sagt:

    Diniel meint: dem Standesbeamten hau ich jetzt eine rein, wer will schon einer der 70 Kindbett-Amulettengel sein?

  17. Eckart sagt:

    „Egal, Hauptsache aufs Foto!”
    (Frühe Aufnahme von Daniela Katzenberger)

    (ausser Konkurrenz, da kein Blog..)

Auch kurz das Näschen reingesteckt:

Sollte Dein Kommentar nicht an den beiden Türstehern Akismet und SpamKarma vorbeikommen, obwohl Du nicht für Deinen Viagrashop geworben oder Nacktbilder Deiner Oma angepriesen hast: bitte kurz per Mail (info[ät]stilhaeschen[punkt]de) melden, dann fisch' ich ihn gern von Hand raus. Danke.