Freitagstexter!


freitagsbanner_02
Jippie! Es hat ja doch nochmal geklappt. Die alte Fregatte Kalau hat ihn nochmal hergeschippert, den vielleicht tollsten Pokal der Blogosdingens, den Freitagstexter. Dank (!) Frau Spätlese gastiert der Wettbewerb nach langer Pause wieder mal im Häschenhause. Ich freu’ mich.
Auch und vor allem auf die Kommentare zu folgendem Bildchen, das rightsandwrongs in New York am Strand geschossen hat und bei flickr zeigt.

Am Mittwoch werf’ ich den Pokal dann weiter. Alle schon mal ducken!


23 Näschen reingesteckt bei “Freitagstexter!”

  1. bee sagt:

    Onkel Eisaku mochte seinen Seehasenrogen gerne fangfrisch.

  2. Ninifaye sagt:

    Hugh Heffner hätte es wissen sollen: der Bunny-Export nach Fernost lief nicht so, wie er es erwartet hatte. Und wer verdammt noch mal hatte ihm den Morgenmantel geklaut?

  3. Jörn sagt:

    Tepco-Chef Takahara Nakimoto (rechts, Abbildung ähnlich) beim Versuch, die Folgen seines, so wörtlich, „kleinen Missgeschicks” durch eine on Location Guerilla PR Maßnahme klein zu reden. „Gewinnen Sie ein kostenloses Foto mit mir und dem neuen Tepco-Maskottchen, dem Flash-Mops!”

  4. Eckart sagt:

    „Wenn Sie wirklich Zauberer sind, dann zaubern Sie uns doch mal an den Strand, hahaha!” Da hatte Tierarzt Dr. Lüdenscheidt den Mund wohl wieder etwas weit aufgerissen. Aber schlussendlich konnte dem Patienten nicht mehr geholfen werden.

  5. la-mamma sagt:

    robert de niro beim ersten blick auf seinen neuen filmpartner

  6. la-mamma sagt:

    tigerenten schienen zu wenig familienfreundlich

  7. Eugene Faust sagt:

    Genforscher Lang ist enttäuscht; die Osterente hat den Praxistest nicht bestanden.

  8. Doktor Peh sagt:

    Japanischer Professor präsentiert das erste Exemplar der eierlegenden Wollmilchsau der Öffentlichkeit.

  9. hubbie sagt:

    Malle-Hase statt Peking-Ente, oder so…

  10. la-mamma sagt:

    „clash of cultures” (im original: kulturelles zusammenkleschen)

  11. Herr Yuans Wolpertinger entdeckte bisher noch alle Strandraucher.

  12. nömix sagt:

    Natürlich war es Herrn Yakamoto peinlich, völlig overdressed mit einer Ente im Pelz zur Beach-Party zu erscheinen, noch peinlicher aber war es, dass sie beide ihre Badehosen vergessen hatten.

  13. textorama sagt:

    Die Geschichte vom Hasen war eine Ente.

  14. sagt:

    Herr Dyslex-Li war sich sicher, in seinem Mallereiseführer „Kein FKK – am Strand immer Badehase tragen” gelesen zu haben.

  15. Shhhhh sagt:

    Bei einem Gastspiel der Pekinger Oper an der Adria wurde der Weltöffentlichkeit nicht ohne Stolz zum ersten Mal der einzige lebende Dudelsack präsentiert.

  16. wvs sagt:

    Wie die Japaner mit Hilfe eines Hasen Radioaktivität messen.
    Hasenfüße fallen ab, es wachsen Entenfüße = Stufe 7

  17. wvs sagt:

    ???? ????????????????????”My Bunny was over the ocean ..”????????????????????????

  18. Liebes Stilhäschen,

    wir warten alle voller Spannung und Neugierde auf den Gewinner. Bitte!

    LG Frau Spätlese

  19. Jörn sagt:

    Und? Und? Wer denn nun? Gewinnermäßig gesprochen..

  20. stilhäschen sagt:

    Auweia. Ernste technische und zeitliche Probleme zwingen mich vorerst zur Kurzfassung. Asche auf mein Haupt und es tut mir leid! Laudatio folgt, versprochen. Erstmal vielen Dank für die Teilnahme an alle und – der Vielfraß soll bitte schonmal ein Foto suchen. Morgen isser dran.

  21. sagt:

    moi? isch bin gerührt. :-)

  22. Eckart sagt:

    Ist aber auch ein sensationeller Text. Chapeau, gute Wahl Frau Stilhäschen!

%d Bloggern gefällt das: