Ich werde immer elter.


Neues aus der Reihe „Eltern sein, Mensch bleiben”: es muß doch möglich sein, trotz Kind noch gemeinsam Dinge zu machen, die man vorher auch getan hat, zefix!

Ja, Eltern einer Einjährigen können auch ohne Babysittereinsatz gemeinsam auf Parties gehen; die Kleine schläft halt derweil im Wagen und auf dem Weg nachhause hat man nicht nur was zum Festhalten gegen die Bierkurven, sondern auch lauter mitleidige Blicke sicher („ach Gott, ja, damals, unserer ist ja auch nur im Wagen eingeschlafen…”).
Nein, das machen sie nur einmal, jedenfalls gemeinsam. Denn wenn am nächsten Tag beiden der Schädel brummt und das Kind partout nicht mitmittagsschlafen will, dann hat der Spaß ein Loch. Und Elternschlafmikado (wer sich länger schlafend stellen kann, während ein Zwerg alles das tut, was er nicht darf) ist ein Scheißspiel. Vor allem wenn man verliert.

Das nächste Mal bleibt uns also nur: entweder darf nur einer zum Feiern gehen – oder der Babysitter wird eben für den Tag danach und den Kater bestellt. Ist ja auch eine freundlichere Uhrzeit und nicht ganz so ausgebucht.


Ein Näschen reingesteckt bei “Ich werde immer elter.”

  1. Christel sagt:

    Jahaaaa, Elternmikado *grins* – hier auch immer noch sehr beliebt … Gemeinsames Ausgehen? War da mal was???

    Christel

%d Bloggern gefällt das: