Wortspiele. Besser als gar nix.


Man kommt zu nix, und das meiste davon vergesse ich ja auch gleich wieder. Stellvertretend für die trölf schlechten Kalauer, die mir wöchentlich so ein- und gleich wieder wegfallen, hier ein paar, die ich retten konnte aus diesem Sieb, das ich Gedächtnis nenne. Wenn ich dran denke.

Ist Rotz aus der Lunge eigentlich Hustekuchen?

Führt der Anatole seine Holde aus zum Candlelight Döner?

Wenn der Bankräuber beim Wegrennen schwitzt, ist das dann Fluchtwasser?

Kann man in einer 45°-Eck-Badewanne eigentlich auch kalt baden?

Verbüßt der Uhu im Zoo eine Haftstrafe?

[Und wie immer: wer sowas mag, dem seien auch sabbeljan und formschub ans Herz gelegt!]


7 Näschen reingesteckt bei “Wortspiele. Besser als gar nix.”

  1. bee sagt:

    Ha! Grandios! Ich bin ja ein großer Freund von Wortspielhöllen, ernte aber leider immer nur Unverständnis…

  2. Eckart sagt:

    Haftstrafe hat ein wenig gebraucht, ist aber spitze!
    So fängt der Tag gut an…

  3. MoMiMi sagt:

    Sehr viel besser als nichts, liebes Häschen.

  4. sabbeljan sagt:

    Die Haftstrafe ist echt ein Knaller. Ich verneige mich erneut.

    PS: Ist dein Mundwerk eigentlich eine Wortspüle?

  5. textorama sagt:

    das Candlelight Döner finde ich herrlich albern, wenn auch nicht so oberstklasse wie den Uhu.

  6. Jochen sagt:

    Mehr, mehr bitte!

  7. stilhäschen sagt:

    Oh, danke für die Blumen. Und fürs Lesen. Bitte bleiben Sie dran, es kommt immer mal was nachgetropft.

%d Bloggern gefällt das: