Freitagstextersiegerehrung


Alle Mann an Deck, Ordenverleihung!

Freitagspokal von formschub


Gute Arbeit, Jungs und Mädels, es war mir eine Ehre und ein Volksfest, aber irgendwo hat jeder SpaßKahn ein Loch und so fällt es mir nicht nur schwer, den schönen Pokal weiterzureichen, sondern auch: mich überhaupt zu entscheiden an wen eigentlich. Weia. Entscheiden, das kostet mich ja schon im Supermarkt Stunden!

Aber irgendwer muß ja übermorgen weitermachen und deshalb mach’ ich’s kurz und schmerzlos und küre die dieswöchigen Preisträger:

Sonderpreis deutsche Sagen: giardino mit „Adalbert Kurz war besessen von der Idee, eines Tages den mythischen Moseleisberg aufzuspüren.”

Interessanterweise wurde die Mosel mehrfach aufgegriffen, dabei hat Kristof das Schiffchen ja ebenfalls in Miltenberg gesehen. Lag’s an der Brücke im Hintergrund? Für deren Einbeziehung jedenfalls erhält schneck08 mit „Auch der Stadt Ochsenfurt wurde jetzt der Titel „Weltkulturerbe” abgesprochen. Die Dauercamper freuts!” den Sonderpreis richtiger Fluß.

Der Sonderpreis alberner Dialog geht an eigenart („Papi, schau mal. Das Boot, das da treibt, heißt Titanic.” – „Wo wir gerade von „Treiben” reden, mein Sohn, ich kannte mal eine Anique, die hatte verdammt viel Holz vor der Hütte. Wir nannten Sie deshalb immer Tit…” -„Guckma Papi, Pimpernelle!”) und die Douglas-Adams-Gedenkmedaille  an Eckart für „In einem Parallelluniversum waren die Pläne für die Titanic etwas bescheidener ausgefallen. Dafür hielt sie aber auch deutlich länger.”

Womit wir endlich zum Ende kämen… wenn’s nach mir ginge, könnten wir den Pokal gerne spalten, aber wo kämen wir denn da hin? Wenn’s denn wirklich nur einen geben kann, dann überreiche ich hiermit Faustus die Silbermedaille für angewandte Wissenschaft und „Die Titanic, das wurde erst in den letzten Tagen entdeckt, sank gar nicht durch die Kollision mit dem Eisberg, sondern wurde nur entsetzlich klein geschliffen.”.

Und am Freitag geht es dann bei Hendrik Neumann weiter, der die Weltregierung erschreckend brisant vertreten hat: „Deutschland übernimmt Vorreiterrolle in der Debatte um die Aufnahme ehemaliger Guantanamo-Insassen.”

In diesem Sinne: Mast- und Schotbruch, Gratulation und vielen Dank!


9 Näschen reingesteckt bei “Freitagstextersiegerehrung”

  1. Eckart sagt:

    Vielen Dank für den Ehrenpreis!
    Ich fand ja auch die Schornsteine sehr hübsch…

  2. schneck08 sagt:

    frau stilhäschen, besten dank für den sonderpreis! schiffe in fluß kann ich immer ganz gut. herzlich, ihr schneck

  3. textorama sagt:

    Oliver´s Kahn, war mal auch nicht schlecht, muss ich ja sagen. Kurz, knackig, und herrlich albern. besonders wenn man sich den Herren dazu vorstellt ;-))

    Schöne Ausschreibung der Freitagstexter.

  4. Kristof sagt:

    Lag’s an der Brücke im Hintergrund?
    Jein. Irgendwie habe ich einige Bilder von dem Kahn, hab ihn sofort erkannt. Dass es dann wirklich in Miltenberg war, sieht man in der Tat an der Brücke.

  5. Huch… gewonnen. Ich? Dachte, dass ich eh nicht berücksichtigt werde, weil ich zwei Einträge geposted hatte. Darf ich trotzdem annehmen, ja? Auf jeden Fall ein ganz, ganz großes Dankeschön!

    Das war mein erster Freitagstexter, und ich finde die Aktion sehr lustig und spannend. Ich hoffe, dass ich das mit der Ausrichtung morgen richtig hinkriege!

    Nochmals dankeschön!
    Hendrik

  6. giardino sagt:

    Oh, vielen Dank für den Sonderpreis trotz geographischem Fehler. :)

  7. stilhäschen sagt:

    Ja, Eckart, texto, die fand ich schon auch toll. Ich hab’s ja auch gesagt: Entscheidungen sind die Cholera der Neuzeit, ich tu mir da eh schon schwer.
    Aber danke für die lobende Erwähnung. Dafür sind Kommentare ja da, finde ich.

    Ich meinte nur, die Brücke hätte die Moselkommentatoren in die Irre geführt, Kristof. Daß Du Deine eigenen Motive wiedererkennst, setze ich natürlich voraus! :-)

    Und wo wir schon beim albernen Emoticonisieren sind: ein breites Lächeln an alle, immer gerne doch. Preise müssen raus. Jetzt muß Herr Neumann nur noch merken, daß Freitag ist…:-)

  8. @stilhaeschen:
    Herr Neumann hat besagten Umstand zur Kenntnis genommen und befindet sich bereits auf eifriger Bildersuche. :) Bin leider erst gerade von der Arbeit zurückgekommen.

  9. […] so ist das. Leuchtet ein? In der vergangenen Woche durften wir in stilhäschens virtuellen Wänden der Kreativität freien Lauf lassen. Der Umstand, warum wir heute bei […]

%d Bloggern gefällt das: